Zustellinfos an Absender

Auf Grund der technischen Struktur des Maildienstes wird ein Mailserver bei Sendeproblemen über einen längeren Zeitraum ein Zustellung der E-Mail an den Empfänger versuchen. Da dieser Sendezeitraum mehrere Tage betragen kann bevor der Absender eine Unzustellbarkeitsmeldung erhält, wird der Absender zwischenzeitlich per Mail über solche, noch nicht zugestellen Mails nach frühestens 4h informiert. Dies ist nur eine Info zum Versendestatus, keine Fehlermeldung! Bitte prüfen Sie in diesem Fall, ob die Empfänger-Adresse richtig eingegeben wurde, denn das ist die größte Fehlerquelle! Sie erhalten in diesem Falle die entsprechende Zustellinfo bis zum Ablauf der Sendezeit. Beachten Sie, dass die Mail möglichst keine SPAM-Merkmale enthält, d.h.: geben Sie immer einen Betreff an, vermeiden Sie dabei Worte wie z.B.: gratis, news, sexy, wichig wenn Sie Anhangsdateien versenden, immer einen kurzen Text im der Mail angeben (z.B. die eigene Vistienkarte), nicht leer lassen!

Bitte NICHT die gleiche Mail einfach nochmal senden! Das macht der Mailserver automatisch über mehrere Tage! Warten Sie die abschließende Fehlermeldung vom Postmaster der Empfängerdomain oder von unserem qmail-Server ab! Erst in dieser Fehlermeldung wird die Ursache der "Nichtzustellbarkeit" benannt. Wenn Sie wiederholt die gleiche Mail absenden, erzeugt das nur neue Zustellinfos!

Nehmen Sie bei Bedarf mit dem Empfänger Kontakt auf anderen Wegen auf, denn oft liegt das Problem auf der Empfängerseite. Wenn Sie sicher sind, das Sie alles richtig gemacht haben, können Sie auch bei uns die aktuelle Störungsursache (per Mail) erfragen. Das ist aber immer mit Aufwand verbunden und Probleme beim Empfänger können wir nicht lösen!

Bekannte Probleme

Bei Massenmail an T-Online u.a. läßt der dortige Spamfilter nur eine bestimmte Anzahl gleichzeitiger Verbindungen zum, da kann sich die Zustellung aller Empfänger verzögern. Einige Mailserver sind an manchen Tagen durch Spammüll überlastet, so dass die Zustellung erst in "ruhigeren" Zeiten möglich ist.

Infos beim Empfang von Mails

E-Mails an unseren Server werden auf Spam und Viren geprüft. Sollte eine Prüfung positiv sein, erhält der Absender umgehend eine Nachricht vom Mailer-Daemon, dass die E-Mail wegen SPAM/VIRUS nicht angenommen wurde:
Beispiel:
. SMTP error from remote server after transfer of mail text:
. host mail.mtanord.de[83.243.57.69]:
. 554 mail server permanently rejected SPAM or VIRUS (#5.3.0)

d.h. die Mail bleibt beim absendenden Server - sie wird durch unseren Server nicht gelöscht!

Bei E-Mails, die aus anderen Gründen nicht durch unseren Mailserver angenommen werden (z.B. falsche Mailadresse) erhält der Absender ebenfalls eine Information mit dem Betreff "Zustellfehler an MTA Nord" in der der Fehler beschrieben ist.
Beispiel:
. Hi. Hier ist das qmail-send program von mail.mtanord.de.
. Ich konnte Ihre Nachricht leider nicht an die folgende Adresse senden...
. This is a permanent error; I've given up. Sorry it didn't work out.

. xxxx (at) mtanord.de:
. vdeliver: Invalid or unknown virtual user 'xxxx'

Notwendig ist, das der Absender auch diese Info liest. Nach unseren Erfahrungen wird so eine Meldung von vielen Anwendern als mögliche Spam ignoriert..

Hinweise:

im Betreff der Infomail werden Umlaute als Steuerzeichen angegeben (ISO-xxx). Das ist ein technisches Merkmal, das Sie vermeiden können, indem Sie Betreffzeilen ohne Umlaute schreiben.

Bei weiteren Fragen rufen Sie uns unter 0395-563990-0 an oder senden Sie uns eine eMail.

Stand: 20.07.2009 / Jürgen Augustinat