Maildienste

aus Wikipedia - Die freie Enzyklopädie:
Die (auch das) E-Mail [.i.me.l] (kurz Mail; von englisch: .electronic mail.; zu Deutsch: .die elektronische Post. oder .der elektronische Brief.) bezeichnet eine auf elektronischem Weg in Computernetzwerken übertragene, briefartige Nachricht. Eindeutschungen wie .E-Brief., .E-Post. oder .Netzbrief. sind weniger verbreitet.

E-Mail wird . noch vor dem World Wide Web . als wichtigster und meistgenutzter Dienst des Internets angesehen. Allerdings ist seit ca. 2002 über die Hälfte und seit 2007 mehr als 90 % des weltweiten E-Mail-Aufkommens auf Spam zurückzuführen.

Alles über E-Mail: Geschichte, technische Details, Authenzität unter www.wikipedia.de

SMTP

SMTP ist ein Protokoll zum Mailversand und -transport. Zum Versenden über ein E-Mail-Programm benötigt man den Namen eines SMTP-Relay-Rechners, oft auch als SMTP-Server bezeichnet.
Dieses entspricht beim Versand eines Postbriefes dem gelben Postbriefkasten im Stadtteil.

POP

POP3 dient zum Abruf von Mails aus dem Postfach eines Mailservers. Bei Synchronisieren mit dem Mailserver werden alle vorhandenen E-Mails zum PC/Handy übertragen.
Für die Briefpost entspricht es dem Gang zum Briefschlitz an der Haustür.

IMAP

IMAP dient ebenfalls dazu, auf Postfächer zuzugreifen, die auf Mailservern liegen. Im Gegensatz zu POP3 ist IMAP darauf ausgelegt, die Mails am Server zu belassen und dort in Ordnern zu verwalten.

IMAP können Sie mit vielen Handys nutzen - dabei weden dann nur die Absender und Betreffzeilen der Mails im Posteingang angezeigt. Nur beim kompletten Abruf der Mail werden dann mehr Daten übertragen.

UND

Alle Maildienste können auch mit SSL-Verschlüsselung genutzt werden. Die Anpassung erfolgt im Clientprogramm durch Auswahl eines anderen Serverports. Bei einer SSL-Verschlüsselung werden die Daten zwischen E-Mailclient und Server verschlüsselt übertragen und können somit nicht "mitgelesen" werden. Unser Server verschlüsselt die Daten dann auch bei der Übertragung zum Empfänger-Server, wenn dieser das auch unterstützt.

Eine einfache Möglichkeit das "mitlesen" von E-Mails einzuschränken ist bei den E-Mail Optionen > "Senden" unter den Formateinstellungen für HTML bzw. Text das MIME-Format mit Base64 zu codieren. Damit liegen die E-Mails nicht als "reiner" Text auf den Mailservern. Beim Abruf mit einem Mailprogramm wird der Inhalt auf dem lokalen PC wieder dekodiert.

... nicht vergessen: E-Mail ist nicht dafür konzipiert worden grosse Datenmengen zu versenden, dafür gibt es z.B. FTP oder DHL oder UPS...